Im Jahr 1972 wurde nach Gründung eines Proponentencomités, der USC Fornach ins Leben gerufen. GründungDie erste Sektion beinhaltete die Eisstock- und Asphaltschützen, die den Grundstein der Union bildeten. 

Der erste Eintrag des damaligen Schriftführers Fritz Spiesberger im Schriftbuch zeigt wie groß der Schritt für diese 34 Gründungsmitglieder war, den Verein zu gründen und die Asphaltbahn zu errichten.

Durch Eigenarbeit und mit Eigenmitteln errichteten die Mitglieder die 1. Asphaltbahn in Fornach. Kurze Zeit später entstand durch die großartige Unterstützung der Gemeinde eine weitere Asphaltbahn und somit herrschte bereits in der Anfangsphase eine große Sportbegeisterung.

Mitgliederstand 1. Dezember 1972: 35 Mitglieder

Nach der polizeilichen Genehmigung am 19.09.1972 und der Aufnahme in die Landessportorganisation am 14.11.1972, wurde der USC Fornach am 24.01.1973 schlussendlich in den UNION Dachverband aufgenommen.

Als 2te und 3te Sektion wurde im Herbst 1973 sowohl "Alpiner Skilauf" als auch "Damengymnastik" (heute „Turnen“) gegründet.

Durch die Sektionsgründungen stieg die Zahl der Mitglieder beständig an, somit konnte man ein Jahr später bereits 102 aktive Mitglieder vorweisen.

Chronik1Chronik2Chronik3

Im Jahr 2003 wurde die 4te und bislang letzte Sektion "Volleyball" gegründet.

Mit mehr als 260 Mitgliedern stellt die Union heute den wohl mitgliedermäßig größten Verein in Fornach und zeigt den hohen Anteil an sportbegeisterten FornacherInnen.